Dienstag, 20. Oktober 2015, 17:00 Uhr, Hochschule Hannover, Vortragssaal 100 im Neubau. Auf den Rängen sitzen rund 50 Studierende, zwei Professoren, die NEXT-Geschäftsstelle plus zwei interessierte Vereinsmitglieder. NEXT on Tour ist auf Einladung von Prof. Dr. Georg Disterer, Fakultät für Wirtschaftsinformatik und Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates von Fujitsu NEXT e.V., zu Gast beim sogenannten Dienstagabend-Kolloquium der Hochschule Hannover. Hier diskutieren Studierende im 3. und 4. Semester mit Menschen aus der Praxis, um sich so auf das Berufsleben vorzubereiten.

Vorne am Rednerpult steht Dr. Oliver Kunert, bei NEXT auch bekannt als Arbeitskreisleiter des AK „Informationssicherheit“. Sein Thema: "Connected Cars" – Fahrzeuge im Spannungsfeld von Mobilität, Kommunikation und (IT-)Sicherheit. Oliver Kunert ist im Auftrag des in Hannover ansässigen IT-Unternehmens Grass-Merkur bei einem deutschen Autohersteller in ein Projekt involviert, bei dem es um mobile Onlinedienste rund ums Auto geht. Sein Anliegen: die IT-Sicherheit. Die IT ist im Auto allgegenwärtig. Angefangen beim Navi über Telefon, E-Mail, Wetterbericht, Hotel- und Tankstellensuche über Fahrtenbuch, Türverschlusssystem, programmierbare Standheizung, Fahrtenbuch und Herstelleroptionen wie Remote Diagnose/Update, personalisierte Serviceangebote bis hin zu automatisiertem Bezahlen von Maut und innovativen Fahrerassistenzsystemen. Die Pakete variieren von Hersteller zu Hersteller, aber alle nutzen IT. Und IT birgt Risiko- und Gefährdungspotentiale. Soll man deswegen auf den Einsatz von innovativen Lösungen verzichten. Oliver Kunert sagt nein, denn mit einem intelligenten Risikomanagement, einem durchgängigen Informations-Sicherheits-Management-System, Sicherheit „by design“ sowie (sehr wichtig) Bewusstseinsbildung bei allen Beteiligten lässt sich das Problem lösen. Flüssig und anschaulich mit vielen Fallbeispielen erklärt er seinem Publikum die Welt des vernetzten Autos.

Bei der anschließenden Diskussion erkundigen sich die Studenten nach juristischen, technischen und sozialen Komponenten von Connected Cars und rätseln, wie die Entwicklung weitergeht. Schmunzeln muss Oliver Kunert als er gefragt wird, warum er selbst das Fahrrad favorisiert, obwohl er bei einem Autohersteller im Einsatz ist. Das hatte er bei seiner Vorstellung verraten. Nun, meint er, dies sei eine persönliche Entscheidung. Berufliche Projekte haben hierauf keinen Einfluss. Für IT-Sicherheit könne er auch als Radfahrer sorgen.

Die insgesamt angesetzte Stunde vergeht wie im Flug. Nachdem die Studierenden den Saal verlassen, bedankt sich NEXT-Geschäftsstellenleiter Thomas Anke beim Referenten und den Professoren und hofft auf eine Wiederkehr im nächsten Jahr.

Nächste Termine

25 Sep 2017 - 26 Sep 2017
AK Servermanagement in Berlin
05 Dez 2017 - 06 Dez 2017
AK DBDC in München

Go to top